zurück

Aktuelle Mitgliederinformation 29. April 2002



Liebe Kolleginnen und Kollegen,



wir möchten Sie hiermit informieren über:







1. Sitzung des Beratenden Fachausschusses vom 03.04.2002

Wie aus dem BFA verlautete, wurde vom BFA auf seiner letzten Sitzung eine Stellungnahme zur Beschlussvorlage des HVM an die VV abgegeben, die besagt, dass der BFA die Beschlussvorlage des HVM ablehnt. Es wird eine außerbudgetäre Vergütung von 10 Pfennigen, entsprechend der vorliegenden BSG-Urteile, gefordert. Der zu geringe und sachlich falsche Ansatz der Praxiskosten in den Berechnungen des Bewertungsausschusses wurde besonders kritisiert. Zur Thematik Gutachterverfahren als Mittel der Qualitätssicherung in der Psychotherapie gibt es im BFA unterschiedliche Auffassungen, das Thema soll deshalb in der nächsten Sitzung erneut diskutiert werden.

Der BFA befasste sich auch mit den Sprechstunden-Richtlinien der KVMV und geht davon aus, dass eine Verpflichtung zur Ankündigung von Sprechstundenzeiten sich bereits aus den Bundesmantelverträgen ergebe. Der BFA wünscht dazu jedoch eine differenzierte Regelung auf Bundesebene. Das Statut über Plausibilitätskontrolle ist bereits am 24.11.01 in Kraft getreten und wurde nach umfangreicher Diskussion innerhalb des BFA zur Kenntnis genommen. Weiterhin befasste sich der BFA mit der Anfrage einer Kollegin zur Berechnung des Fallzahldurchschnittes der Fachgruppe und daraus erfolgter Kürzung der Leistungen bei Überschreitung. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass das eine spezielle Fragestellung sei. Eine individuelle Prüfung durch die Abt. Abrechnung wurde angeboten. Es gab auch eine Anfrage zu den Mitspracherechten unserer Fachgruppe beim neuen EBM. Der Entwurf liegt noch nicht vor, wenn er voraussichtlich zum Jahresende da ist, erhalten alle Fachgruppen diesen Entwurf zur Diskussion.



Seite 2 Mitgliederinformation der Vereinigung M-V vom 29.04.2002





2.Vertreterversammlung (VV) der KVMV vom 24.04.2002

Ich entnehme die folgenden Informationen einem Bericht von Ch. Hübener

TOP 1 Bericht des Vorstands, Dr. Eckert:

TOP 6 Änderung von Statuten

TOP 7 HVM

TOP 9 Bericht aus den Ausschüssen





Seite 3 Mitgliederinformation der Vereinigung M-V vom 29.04.2002



3. Punktwerte 4/2001



In den nächsten Tagen ergehen die Honorarbescheide für das Quartal 4/2001. Folgende Punktwerte kommen zur Auszahlung:

antrags- und genehmigungspflichtige Psychotherapie

AOK 7,0 DPf.

BKK 7,0 DPf.

IKK 7,0 DPf.

Ersatzkassen 7,0 DPf.



übrige Leistungen

AOK 6,3 DPf.

BKK 7,0 DPf.

IKK 3,0 DPf.

Ersatzkassen 6,6 DPf.



(Denken Sie wieder dran, gegen Ihren Honorarbescheid innerhalb eines Monats Widerspruch bei der KV einzulegen und dort auch gleichzeitig das Ruhenlassen des Widerspruchs bis zur Entscheidung im Musterverfahren der Kollegin Lilja zu beantragen.)



Mit freundlichen Grüßen







Karen Franz