zurück

Bundespsychotherapeutenkammer: Bericht vom 6. Psychotherapeutentag am 15.10.2005 in Hamburg


An der 6. Delegiertenversammlung der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) nahmen für die OPK i. Gr. als Gäste Ragna Richter und Martina Bahnsen teil.

Auf der Tagesordnung war seit längerem die Beratung und Beschlußfassung zu einer Musterberufsordnung vorgesehen. Aufgrund des tragischen Todes des Präsidenten Detlev Kommer und dem Rücktritt des Vizepräsidenten Dr. Lothar Wittmann aus gesundheitlichen Gründen waren jedoch vorrangig Neuwahlen des Vorstands der BPtK durchzuführen.

Für das Amt der Präsidentin/des Präsidenten kandidierten die bisherige Vizepräsidentin Monika Konitzer und Prof. Rainer Richter (Präsident der Hamburger Kammer). In einer ausführlichen Kandidatenvorstellung und –befragung durch die DV bekundeten beide die Absicht, zukünftig die Kommunikation des Vorstands mit den Länderkammern, den Ausschüssen und auch den im Sozialrecht in verantwortlichen Positionen tätigen Kollegen zu verbessern. Prof. Richter informierte darüber, daß er nur für das Amt das Präsidenten kandidiere, während Frau Konitzer mitteilte, daß sie ihr Amt als Vizepräsidentin in jedem Fall weiter ausüben würde. Mit 52 zu 36 Stimmen wurde dann Prof. Richter zum neuen Präsidenten der BPtK gewählt.

Um das Amt des 2. Vizepräsidenten bewarben sich Hans Bauer (Vizepräsident der Kammer Hessen, vpp), Dr. Josef Könning (Niedersachsen, Vereinigung) sowie Dr. Frank Deister (Hessen, bvvp). Im ersten Wahlgang erzielte kein Kandidat die erforderliche Mehrheit. Nachdem Herr Deister seine Kandidatur zurückgezogen hatte, ergab sich auch im zweiten Wahlgang keine ausreichende Mehrheit für einen der beiden Kandidaten. Der dritte und vierte Wahlgang waren dann fehlerhaft und wurden für ungültig erklärt. Erst in einem fünften Wahlgang mit namentlichem Aufruf der Delegierten gelang es der DV, ihren zweiten Vizepräsidenten zu bestimmen. Mit einer knappen Mehrheit von 43 zu 42 Stimmen (bei 4 Enthaltungen) wurde Hans Bauer gewählt.

Auch im Vorsitz der Delegiertenversammlung wurde gewählt, die Versammlungsleitung hat künftig Jürgen Hardt (Präsident der Kammer Hessen) inne, zur Stellvertreterin wurde Inge Berns (KJP, Niedersachsen) gewählt.

Die von allen Delegierten für dringend erforderliche ausführliche Befassung mit der Musterberufsordnung führte zum Beschluß, einen Sonder-Psychotherapeutentag im Frühjahr 2006 hierzu durchzuführen.

Der Haushalt der BPtK für 2006 wurde beschlossen, verschiedene Ausschüsse und Kommissionen erstatteten Bericht. Darüber hinaus wurde eine „Resolution zur Gesundheits- und Sozialpolitik 2005-2009“ verabschiedet, um dem Vorstand der BPtK eine durch unsere beiden Berufsgruppen konsentierte Grundlage für Gespräche mit der sich neu konstituierenden Bundesregierung zu geben. Diese wird auch auf der homepage der BPtK eingestellt.


Für die OPK i. Gr.: Ragna Richter und Martina Bahnsen