Zurück

Regelung zur Berichtspflicht in der KVMV

(KF) In der KVMV wird es keine Pseudoziffer in der Abrechnung geben für den Fall, dass der Patient den regelmäßigen Bericht an den Hausarzt ablehnt. Es wird davon ausgegangen, dass, wenn keine Berichtsziffer mit Zuordnung zum Hausarzt in der Quartalsabrechnung erscheint, der Patient diesen Bericht nicht wünscht bzw. keinen Hausarzt hat.

Die meisten Praxisprogramme haben zu diesem Thema Vordrucke entwickelt, auf denen der Psychotherapeut die Entscheidung des Patienten zum Bericht dokumentieren kann. Auch wenn seitens der KVMV keine Kontrollen dieser Willensbekundung unserer Patienten geplant sind, empfehlen wir eine sorgfältige Dokumentation und Aufbewahrung.